1. Einleitung

Manchmal bewerben wir uns um eine Stelle oder machen uns Hoffnungen auf ein Ereignis und erhalten dann eine Absage. Es ist normal, sich darüber zu ärgern und enttäuscht zu sein, aber es ist wichtig, sich nicht hängen zu lassen und sich vorwärts zu bewegen. Dieser Blogpost wird dir helfen, wenn du eine Bewerbungsniederlage erlebt hast und dir einige Tipps geben, wie du damit umgehen kannst.

2. Resilienz ist der Schlüssel

Es ist einfach, sich niedergeschlagen zu fühlen, nachdem man eine Absage erhalten hat, aber es ist wichtig, eine innere Stärke zu entwickeln und resilient zu sein. Resilienz bedeutet, dass du in schwierigen Situationen geduldig und konzentriert bleibst und eine Lösung findest, ohne den Fokus zu verlieren. So ist es möglich, die Gedanken an eine Absage zu überwinden und sich auf das vorzubereiten, was noch kommen wird.

3. Nimm dir Zeit um zu trauern

Es ist völlig in Ordnung sich die Zeit zu nehmen, die man braucht um die Enttäuschung zu verarbeiten, aber man sollte sich dennoch nicht zu lange hängen lassen. Es ist wichtig zu verstehen, dass Niederlagen ein Teil des Lebens sind und man sich nicht dafür schämen muss, dass es einem nicht gelungen ist, die begehrte Stelle zu bekommen. Es ist also völlig in Ordnung, sich die Zeit zu nehmen, die man braucht, um zu trauern und dann wieder aufzustehen.

Siehe auch  Karriere in Köln: Die besten Tipps für deine Zukunft!

4. Lass den Frust raus

Es ist wichtig, sich nicht in die Schuldkreise zu verstricken, aber es ist ebenso wichtig, sich nicht die ganze Zeit über die Absage zu ärgern. Wenn du die Möglichkeit hast, lass deine Gefühle mittels Sport oder einer anderen körperlichen Aktivität raus. Es ist wichtig, sich die Zeit zu nehmen, um Frustrationen wegzudrücken und sein emotionales Gleichgewicht wiederzufinden.

So bekommen Sie jeden Job

5. Überprüfe deine Bewerbung

Es ist essenziell, die Bewerbung nochmal zu überprüfen und herauszufinden, ob es etwas gibt, dass du hättest besser machen können. Manchmal werden wir immer wieder auf die gleiche Stelle abgelehnt, weil etwas an unserer Bewerbung nicht richtig ist – also ist es sinnvoll, einmal in Ruhe alles durchzusehen und nachzuschauen, ob man etwas ändern kann.

6. Setze neue Ziele

Wenn man eine Niederlage erlebt, ist es wichtig, neue Ziele zu setzen und sich neu zu motivieren. Es hilft, kleine Ziele zu setzen, anstatt gleich das große Ziel zu verfolgen, denn so kann man sich mehr erreichen und sich besser an die Situation anpassen.

7. Nutze das Netzwerk

Sich bei Freunden und Familie zu beklagen hilft oft nicht viel, aber das Netzwerken mit anderen Menschen, die in der gleichen Branche tätig sind, kann eine sehr nützliche Ressource sein. Mit der richtigen Unterstützung kann man vielleicht mehr über die Branche erfahren oder neue Jobangebote erhalten.


Vorlage für den Lebenslauf, das Anschreiben und das Deckblatt - jetzt downloaden!

Mit unseren Bewerbungsvorlagen ist Ihnen ein perfekter erster Eindruck sicher.


Alle Vorlagen ansehen

8. Lerne dazu

Vielleicht hast du bei der letzten Bewerbung nicht alles richtig gemacht, aber du kannst dich darauf konzentrieren, was du das nächste Mal besser machen kannst. Bewerbungen sind eine Kunstform, bei der man ständig dazulernen muss. Nutze deine Niederlage als Inspiration, indem du dir verschiedene Tipps und Tricks ansiehst, wie man eine starke Bewerbung schreiben kann.

Siehe auch  Wie hoch ist das Gehalt als Seniorenbegleiter ?

9. Übe Selbstliebe

Das Wichtigste, was du tun kannst, ist, dich selbst zu lieben und zu wissen, dass du weder dein Wert noch deine Fähigkeiten verlierst, nur weil du mal eine Absage bekommen hast. Sei bereit, Fehler zu machen und lerne aus ihnen. Erinnere dich daran, dass du dein Bestes gegeben hast und niemand sagt, dass du jeden Job, den du bewirbst, auch kriegen musst.

10. Tu etwas Neues

Man sollte nicht aufhören, neue Dinge auszuprobieren, nur weil eine Bewerbung nicht erfolgreich war. Es ist wichtig, über den Tellerrand hinauszuschauen und neue Ideen und Möglichkeiten auszuprobieren, die einem vielleicht einen besseren Job bringen. Nicht jeder Job ist der richtige, also versuche etwas Neues und sei bereit für Veränderung.

In dem Moment, in dem man die Nachricht bekommt, dass man eine Stelle nicht bekommen hat, ist es normal, traurig und wütend zu sein. Aber statt sich davon frustrieren zu lassen, sollte man sich darauf konzentrieren, was als nächstes kommt, und resilient bleiben. Man sollte nicht nur versuchen, einen neuen Job zu finden, sondern auch neue Ideen ausprobieren und die Niederlage als Motivation nutzen. Es ist wichtig, sich Zeit zu nehmen, um zu trauern und um zu überprüfen, ob die Bewerbung gut genug war, aber man sollte auch die Kräfte sammeln, um sich neu zu motivieren und aufzustehen. Wenn man sich daran erinnert, dass Niederlagen Teil des Lebens sind, wird man erkennen, dass man dazu in der Lage ist, eine Bewerbungsniederlage zu meistern.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner