Sie wollen sich als SozialassistentIn bewerben wissen aber nicht genau wie? Dann sind Sie hier genau richtig.

In diesem Artikel gibt es jede menge Tipps zur Bewerbung als Sozialassistent.

Inhaltsverzeichnis

Informieren über den Beruf

Bevor Sie sich als Sozialassistent bewerben, sollten Sie sich gut über den Beruf informieren und sich anschauen, welche Aufgaben es in diesem Beruf gibt. Sozialassistenten arbeiten in der Familien,- Heilerziehungs- und Kinderpflege. Sie übernehmen pädagogisch- betreuende, hauswirtschaftliche oder sozialpflegerische Aufgaben. Außerdem sollten Sie sich darüber informieren, wo Sie Beschäftigung finden könnten bzw. welche Branchen es in diesem Beruf gibt. Oft arbeiten Sozialassistenten in Wohn- und Pflegeheimen bei hilfebedürftigen Menschen, in Einrichtungen zur Betreuung und Pflege von Menschen mit Behinderung, bei ambulanten sozialen Diensten, in Kindergärten und -horten, in Privathaushalten und in Wohngruppen von betreuungsbedürftigen Personen.

Die Aufgaben eines Sozialassistenten

Zu den Aufgaben als Sozialassistent gehören nicht nur das Unterstützen, Betreuen und Fördern von hilfsbedürftigen Menschen, sondern noch viele weitere Aufgaben. Je nachdem, in welchem Bereich Sie arbeiten, haben Sie Verschiedene Aufgaben. In einer Kita gehören Aufgaben, wie helfen beim Händewaschen oder Zähneputzen. Ebenso wie das Spielen, Malen, Basteln, Zuhören bei Problemen der Kinder und das Dokumentieren des Verhaltens der Kinder um sich mit ihren Fachkollegen beraten zu können.

Würden Sie in der Altenhilfe, Behindertenhilfe oder in Privathaushalten arbeiten gehört es zu ihren Aufgaben, Einkäufe zu erledigen, Mahlzeiten zubereiten, die Haushaltsführung, das Helfen bei der Körperpflege und das Beschäftigen und die Betreuung der Kinder (in Privathaushalten). Doch genau wie in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, gehört auch hier das Anhören der Probleme zu deinen Aufgaben. Generell ist es als Sozialassistent ihre Aufgabe ein guter und verlässlicher Ansprechpartner zu sein.

Siehe auch  Bewerbung als Küchenhilfe - Für jeden möglich

Voraussetzungen

Wenn sie sich als Sozialassistent bewerben, benötigen sie i.d.R. einen Hauptschulabschluss für die Ausbildung. Außerdem sollten Sie Schulfächer wie Deutsch (für das Beraten von Jugendlichen bei Schul- oder Berufsangelegenheiten), Kunst/ Musik (zum anleiten beim malen, basteln und musizieren), Pädagogik/ Psychologie (bei Familienpflege und arbeiten mit verhaltensauffälligen Jugendlichen), Ethik ( bei Betreuung von hilfsbedürftigen  Menschen), Hauswirtschaft (für die Haushaltsführung) belegt haben sollen. Ein gutes Handgeschick bei der Haushaltsführung und der Zubereitung von Mahlzeiten ist eine Voraussetzung die besonders beim arbeiten in Privathaushalten und Wohngruppen hilfreich ist.

Beim Mithelfen von Durchführungen einfacher ärztlicher Verordnungen sollten Sie verantwortungsbewusst und verlässlich sein. Um bessere Ziele im Umgang mit Kindern, Jugendlichen und Pflegebedürftigen zu erreichen müssen Sie ein gutes Einfühlungsvermögen und Kontaktbereitschaft zeigen. Da Sie auch das ausführen von Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen übernehmen ist es wichtig, dass Sie eine gute Sorgfalt zeigen können. Für all ihre Aufgaben ist es besonders hilfreich, wenn Sie sich gut organisieren können und Durchhaltevermögen besitzen.

Weiterbildungsmöglichkeiten als Sozialassistent

Bei einer Weiterbildung (Aufstiegsweiterbildung) haben Sie gute Chancen auf eine höhere berufliche Position und bessere Qualifikationen. Eine Weiterbildung ist eine gute Wahl wenn Sie beruflich weiter und schneller aufsteigen wollen. Außerdem wird ihnen somit ermöglicht, ihr Einkommen weiterhin zu steigern.

Zukunftschancen

Die Anzahl an pflegebedürftigen alten Menschen in Deutschland wird immer größer. Somit gibt es eine ständige Nachfrage an Fachkräften in Pflegeheimen. Eine eben so große Nachfrage an Fachkräften besteht in Kitas. Gerade diese beiden Bereiche sind besonders häufig bei Sozialassistenten. Sollte die Nachfrage noch weiterhin so steigen, dürfte es keine Probleme beim Finden einer Stelle und bewerben als Sozialassistent geben.

Siehe auch  Bewerbung als Aushilfe im Verkauf oder Einzelhandel

Gehalt eines Sozialassistenten

Das durchschnittliche Gehalt eines Sozialassistenten in Deutschland beträgt 1.986€ monatlich. Es kommt allerdings auf ihre Berufserfahrung und das Bundesland an. Durch das absolvieren des Bachelors und des Masters können Sie ihr monatliches Einkommen noch um einiges steigern. Das höchstmögliche Gehalt liegt bei 41.760€ Jährlich (3.480€ monatlich).

Bewerbung als Sozialassistent

Wenn Sie sich nun als Sozialassistent bewerben suchen Sie zu beginn ein für sie geeignetes Unternehmen und Tätigkeitsfeld. Sobald Sie eines gefunden haben, verfassen sie ein Bewerbungsschreiben welches sie an ihren gewünschten Arbeitgeber schicken. Dieses beinhät ein Anschreiben in dem Sie beschreiben warum Sie sich gerade bei diesem Unternehmen bewerben wollen. Außerdem erläutern Sie warum Sie der beste Kandidat für den sind und nennen ihre persönlichen Kompetenzen. Neben dem Anschreiben gehört auch ein Lebenslauf mit einem Foto von ihnen in ihre Bewerbung.

In diesem listen Sie ihre schulische und berufliche Laufbahn auf, ebenso wie ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Fremdsprachenkenntnisse. Zusätzlich benötigen sie Kopien ihrer Zeugnisse die sie ebenfalls mitschicken. Wenn Sie ihre Unterlagen an ihren gewünschten Arbeitgeber geschickt haben, werden sie im besten Fall zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Dort haben sie noch einmal die Möglichkeit ihr Gegenüber sich von ihnen zu Überzeugen und einen guten Eindruck zu hinterlassen. Für das Vorstellungsgespräch sollten sie sich auf typische Fragen gut vorbereiten.

Fazit

Wie Sie also feststellen ist der Beruf als Sozialassistent ziemlich abwechslungsreich und vielfältig. Denn zu den Aufgaben gehört neben dem Unterstützen, Betreuen und Fördern auch das Pflegen und kommunizieren mit den Pflege und hilfsbedürftigen Menschen. Der Beruf ist besonders gut geeignet für Sie wenn sie sich gerne um andere kümmern und bei ihren Problemen helfen. Daher ist es unvermeidbar das sie ein sehr Verantwortungsbewusster, Offener und Organisierter Mensch sind. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung haben Sie viele Möglichkeiten auf Weiterbildungen und somit gute Chancen, auf einen beruflichen Aufstieg. Mit einer vor der Ausbildung erworbenen Hochschuleinigung zum Sozialassistenten können Sie außerdem nach ihrer bestandenen Abschlussprüfung ihr Studium antreten.