Der Beruf Altenpflegerin

Hauptaufgaben einer Altenpflegerin

Die Hauptaufgaben von Altenpflegern liegen in der Betreuung und der Pflege von hilfsbedürftigen Senioren. Sie unterstützen diese bei der Körperpflege, beim An-/ und Ausziehen und sorgen dafür, dass sie ausreichend Nahrung zu sich nehmen. Außerdem übernehmen Sie als Altenpfleger, besonders in der ambulanten Pflege, therapeutische und medizinische Behandlungen. Auch die Beschäftigung der Senioren gehört zu Ihren Tagesaufgaben. Für die Bewerbung als Altenpflegerin sollten Sie Spaß an diesen Tätigkeiten mitbringen.

Einsatzorte einer Altenpflegerin

Altenpfleger arbeiten in der Regel in Altenwohnheimen. Im Falle einer Anstellung bei einem ambulanten Pflegedienst, pflegen Sie die Senioren in den eigenen vier Wänden. Das bedeutet Sie besuchen diese je nachdem, wie häufig sie Ihre Hilfe benötigen. Zudem können Sie in Rehabilitationskliniken, in geriatrischen und gerontopsychiatrischen Abteilungen von Krankenhäusern sowie in Hospizen angestellt sein.

Sie wollen sich für einen bestimmten Bereich bewerben? Dann können Sie mithilfe von Jobbörsen wie Jobware.de die passende Stelle finden.

Warum die Ausbildung zur Altenpflegerin?

Sie sollten sich also für die Ausbildung zur Altenpflegerin entscheiden, wenn Sie Spaß an diesen Tätigkeiten haben. Außerdem bietet dieser Beruf ein geregeltes Gehalt, denn Altenpfleger werden nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes bezahlt. Ihnen stehen zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten in jeder Stadt zu Verfügung.

Bewerbung für die Ausbildung als Altenpflegerin

Ausbildungsvergütung einer Altenpflegerin

Die Bewerbung als Altenpflegerin in Ausbildung bietet Ihnen sichere Karrierechancen und eine gute Ausbildungsvergütung. Im 1.Lehrjahr verdienen sie im Durchschnitt 1.140 Euro, im Zweiten 1.200 Euro und im Dritten 1.300 Euro.

Die Bewerbung zur Altenpflegerin

Bei der Bewerbung als Altenpflegerin ist es wichtig, dass Sie Ihre Sozialkompetenzen unter Beweis stellen. Sie sollten den Personaler davon überzeugen, dass Sie gut mit Senioren umgehen können und körperlich und geistlich robust sind. Wichtige Kompetenzen, die Sie in jedem Fall in Ihr Anschreiben für die Altenpflege einbringen sollten, sind Empathie, Feingefühl und Verantwortungsbewusstsein. Ein standardisiertes Muster für die Bewerbung als Altenpfleger würden wir nicht empfehlen, da jede Stelle individuelle Anforderungen mit sich bringt.

Im Lebenslauf für die Altenpflege können vorherige Praktika im sozialen Bereich definitiv überzeugen.

Unterschied zwischen Altenpfleger und Altenpflegehelfern

Bevor Sie Ihr Bewerbungsschreiben beginnen, sollten Sich über den Unterschied zwischen einer Altenpflegerin und einer Altenpflegehelferin bewusst werden. Der erste Unterschied liegt in der Dauer der Ausbildung. Die Ausbildung zur Altenpflegerin dauert nämlich 3 Jahre, die der Altenpflegehelferin nur 1 Jahr. Außerdem übernehmen examinierte Altenpfleger/innen mehr die Verwaltung und Behandlungspflege und haben die Möglichkeit weiter aufzusteigen. Die Altenpfleger sind die Fachkräfte und die Altenpflegehelfer helfen diesen eben bei jeglichen Aufgaben. Ein Motivationsschreiben für die Altenpflege ist nicht zwingend notwendig. Sie können dies Ihren Bewerbungsunterlagen beifügen, wenn der es ausdrücklich gewünscht ist.

Bewerbung für Altenpflegehelferin

Die Bewerbung der Altenpflegerin unterscheidet sich im Großen und Ganzen nicht wirklich zu der, der Altenpflegehelferin. Das Bewerbungsschreiben in der Altenpflege sollte neben Ihren fachlichen und persönlichen Stärken auch zeigen, dass Sie genug geistige und körperliche Stärke für diesen Beruf besitzen, denn dieser Beruf kann sehr fordernd sein. Die perfekte Bewerbung als Altenpflegehelferin sollte diese Punkte definitiv erfüllen, um Erfolg zu haben.

Praktikum im Bereich Altenpflege

Wie zuvor schon erwähnt kommen jegliche Praktika im sozialen Bereich in der Bewerbung für die Altenpflege immer gut an und kann Ihre Erfolgschancen mit Sicherheit erhöhen. Der Optimalfall wäre natürlich, wenn der Personaler in Ihrer Bewerbung ein Praktikum im Krankenhaus in der Altenpflege oder wenn er in Ihrer Bewerbung ein Externes Praktikum in der Altenpflege finden würde. Bei einem Praktikum in der Altenpflege ist auch für Sie von Vorteil, da Sie den Beruf dadurch besser kennenlernen können und austesten können, ob dieser zu Ihnen passt und Sie der körperlichen und mentalen Belastung gewachsen sind. Sollten Sie dies also noch nicht getan haben, dann senden Sie nun Ihre Bewerbung für ein Praktikum in der Altenpflege ab. Im Internet finden Sie mit Sicherheit auch einige Bewerbungsmuster für den Bereich Altenpflege, falls Ihnen die richtigen Formulierungen für die Bewerbung zur Altenpflegehelferin als Quereinsteiger, ein Praktikum oder eine Ausbildung fehlen.

Auch interessant: