Sie wollen sich beruflich umorientieren und im Bereich der Gastronomie arbeiten. Neben den typischen Berufen wollen Sie jedoch etwas Außergewöhnliches machen, was Ihnen auf Dauer Spaß macht und Sie auf Zack hält. So sind Sie auf den Beruf des Barkeepers/ der Barkeeperin gestoßen und davon überzeugt, dass dieser genau das Richtige für ist.

Wir wollen Ihnen in diesem Beitrag die wichtigsten Informationen von der Bewerbung bis hin zum Berufsbild gerne näherbringen und aufzeigen, welche Einzelheiten für Ihre Bewerbung, Motivationsschreiben, Lebenslauf usw. wichtig sind und Sie bei Ihrem Berufswunsch beachten sollten.

Wir unterstützen Sie professionell bei Ihrem Vorhaben und helfen Ihnen die Tücken in einer Bewerbungsmappe zu umgehen und Ihren Lebenslauf entsprechend zu optimieren. Hier finden Sie hilfreiche Informationen.

 

Berufsprofil Barkeeper*in

Barkeeper*innen sind die Künstler mit akrobatischen Fähigkeiten hinter dem Tresen. Neben der Annahme von Bestellungen, dem Kassieren und Servieren sind Barkeeper*innen für das Mixen von alkoholfreien sowie alkoholischen Cocktails zuständig. Sie kreieren eigene Mixgetränke oder passen diese auf den jeweiligen Kundenwunsch ab.

Zudem sorgt man dafür, dass alle Zutaten und Materialien für die Zubereitung vorhanden sind. Dazu gehört das Auffüllen der Lagerbestände vor Baröffnung und das Aufgeben von Bestellungen. Auch die allabendliche Abrechnung der Kasse zählt zu den Aufgaben nach Dienstschluss.

Als Barkeeper*in arbeitet man in der Gastronomie, Bars, Hotels und Diskotheken.

Die Berufsbezeichnung ist bei uns nicht geschützt, so dass im Grunde jeder als Barkeeper*in arbeiten kann.

 

Tätigkeiten als Barkeeper*in

Zum Barkeeper*in gehört wesentlich mehr als nur hinterm Tresen zu stehen und Getränke auszuschenken.

Gute Barkeeper*innen sollten mindestens die Klassiker unter den Cocktails kennen (z. B. Mojito, Swimming Pool, Bloody Mary, Sex on the Beach, Pina Coladas u. v. m.) sowie die verbreitetsten Cocktailrezepte.

Einige von ihnen sind in der Branche sogar für Ihre Kunststücke bekannt, die sie mit dem Mixbecher, Glas und Flaschen auf akrobatische Art und Weise vorführen können. Parallel hierzu sollten Barkeeper*innen nicht nur die Gäste verzaubern, sondern diese auch mit Smalltalks unterhalten. Das ist u. a. die Grundvoraussetzung dafür, ob sich ein Gast gutgefühlt hat und bereit ist gerne wiederzukommen.

Natürlich gibt es auch die unangenehmen Gäste die hinausbegleitet werden müssen, so dass das Lösen von Konflikten auch hin und wieder zum Alltag eines Barkeepers/ einer Barkeeperin dazugehört.

Aufgaben Barkeeper*in

Im Einzelnen gehören nachstehende Aufgaben zum Beruf eines Barkeepers/ einer Barkeeperin:

  • Cocktails mischen & anrichten
  • Getränke ausschenken
  • Heißgetränke & Bowlen zubereiten
  • Snacks zubereiten & servieren
  • Kassieren & abrechnen
  • Hygieneregeln beachten
  • Lagerbestände prüfen & Vorräte nachbestellen

 

Arbeitsmarktsituation

Barkeeper*innen werden überall gebraucht wo Menschen aufeinandertreffen um gemeinsam etwas trinken zu gehen. Sei es in Städten, Urlaubsressorts, Kreuzfahrtschiffen etc. Der Beruf wird nicht so schnell aussterben, so dass Barkeeper*innen gute Möglichkeiten auf eine Anstellung in der Gastronomiewelt haben.

Nicht zu unterschätzen sind jedoch die Arbeitszeiten, da Barkeeper*innen in der Regel nachts arbeiten, wenn andere schlafen.

 

Fähigkeiten in den Vordergrund stellen

Um sich als Bewerber zum Barkeeper/ zur Barkeeperin interessant darzustellen, sollten Sie in Ihrem Motivationsschreiben, Bewerbung, Lebenslauf, Vorstellungsgespräch die wichtigsten Fähigkeiten in den Vordergrund stellen. Hierzu zählen

  • Smalltalk Fähigkeit
  • Körperliche Ausdauer
  • Kopfrechnen
  • Souveränes und selbstsicheres Auftreten
  • Charisma
  • Kontaktfreude
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Stressresistenz
  • Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil

 

Gehalt Barkeeper*in

Einsteiger fangen in der Regel mit ca. 1.600,00 € brutto monatlich an. Ansonsten liegt der monatliche Verdienst zwischen 1.900,00 € und 2.300,00 € brutto. Mit steigender Berufserfahrung steigt auch das Gehalt und dieses kann sodann auch auf über 2.500,00 € brutto monatlich anwachsen.

 

Als Barkeeper*in erfolgreich bewerben

Wenn Sie eine professionelle Bewerbung als Barkeeper*in schreiben wollen, jedoch nicht wissen worauf Sie im Anschreiben und der Bewerbung im Detail achten müssen damit Sie Erfolg haben, dann helfen wir Ihnen gerne eine professionelle Bewerbungsmappe zusammenzustellen. Dazu gehören u. a. Motivationsschreiben, Anschreiben, Bewerbung, Lebenslauf und die Zusammenstellung Ihrer bisherigen Zeugnisse, Fortbildungen etc.

Gerne können Sie sich Ihre Bewerbung auf Sie persönlich zugeschnitten auch schreiben lassen.

Das Team von Gekonnt Bewerben bietet Ihnen die professionelle Hilfe, die Sie benötigen, um eine Bewerbung erfolgreich zu verfassen, mit dem Ziel, sich als individueller Bewerber von der Maße hervorzuheben.

Erhalten Sie unseren Bewerbungsguide im Wert von 69,- € GRATIS mit 14 Tipps wie Siejeden Job bekommen!

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie das Ebook direkt GRATIS zum Download. Die Aktion ist limitiert auf die nächsten 100 Anmeldungen.

Bitte prüfe deine E-Mails für die Bestätigung.