Sie wollen sich als Biologe bewerben, wissen aber nicht genau, wie? Dann werden Ihnen diese Schritte und Tipps weiterhelfen und Ihnen die Bewerbung vereinfachen. 

Vorab über den Beruf informieren 

Bevor sie sich als Biologe bewerben, sollten Sie sich erstmal genügend informieren. Als Biologe zu arbeiten kann sehr vielseitig sein, was einige zu Beginn unterschätzen könnten. Nicht nur, weil es ein sehr vielseitiger Beruf ist, sondern auch, weil er ziemlich anspruchsvoll werden kann. Zudem gibt es auch verschiedene Fachrichtungen, zwischen denen Sie sich entscheiden können. Generell kann man grob zwischen der Forschung in der Medizin und der Zoologie unterscheiden. 

Studium für Ihre Bewerbung

Wenn Sie sich gut informiert haben, ist Ihnen bestimmt eine ganz wichtige Voraussetzung aufgefallen. Und zwar, dass Sie Studieren müssen, um als Biologe arbeiten zu wollen. Hier brauchen Sie zunächst einen Hochschulabschluss in Biologie, wodurch Sie zum Studium zugelassen werden. Hier können Sie sich nun aussuchen, in welche Richtung Sie Ihren Bachelor oder Master machen. Es gibt zahlreiche Fachrichtungen, zwischen denen Sie wählen können. 

Persönliche Kompetenzen und Voraussetzungen 

Um sich als Biologe zu bewerben, brauchen Sie einige persönliche Kompetenzen. Diese sind keine richtigen Vorschriften, werden Ihnen aber im Alltag eines Biologen helfen. Besonders bei der Arbeit im Labor sind Ausdauer, Genauigkeit und eine sorgfältige Arbeitsweise wichtig. Ansonsten ist Geduld eine der wichtigsten Kompetenzen. Alle diese sind bei Versuchen, die Sie durchführen wichtig, da einige Versuche nicht direkt beim ersten Mal funktionieren und mehrmals durchgeführt werden müssen. Auch eine hohe Frustationstoleranz kann hier sehr hilfreich sein. Weitere Voraussetzungen sind Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit, da im Labor oft zusammen an einem Experiment gearbeitet wird. Zudem sind sehr gute Englischkenntnisse notwendig und eine klare Voraussetzung. 

Arbeitgeber in Ihrer Nähe suchen

Wenn Sie Ihr Studium mit Master oder Bachelor erfolgreich abgeschlossen haben, sind Sie jetzt auf der Suche nach einem Arbeitsort. Je nach Fachrichtung, für die Sie sich entschieden haben, gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Interessieren Sie sich mehr für verschiedenste Tiere, ihren Lebensraum und ihr Verhalten, sollten Sie sich einen Arbeitsplatz in einem Zoologischen Garten oder einem Naturpark suchen. Finden sich Ihre Interessen eher in der Forschung wieder, und Sie wollen den Ausbruch einer Krankheit o.ä. genauer klären, sollten Sie sich einen Platz in einer Chemie- oder Pharmaindustrie, einem Labor oder einem Krankenhaus suchen. Wie Sie sich dort bewerben, wird Ihnen in den nächsten Schritten gezeigt. Haben Sie sich für einen Arbeitsort entschieden, steht Ihrer Bewerbung als Biologe nichts mehr im Wege.

Vorab praktische Erfahrungen sammeln 

Desto früher Sie sich für einen Beruf entscheiden, desto früher können Sie anfangen, darin Erfahrungen zu sammeln. So könnten Sie Vorab beispielsweise ein Praktikum in Ihrem gewünschten oder ähnlichen Bereich machen. Dieses lässt sich auch später gut in Ihrer Bewerbung als Biologe aussehen. 

Bewerbungsschreiben

Das Bewerbungsschreiben nutzen Sie, um sich vorzustellen. Hier können Sie erwähnen, welche Kompetenzen Sie besitzen, was Sie im Studium gelernt haben und wo Ihre Schwächen und Stärken liegen. Sie sollten auch klarstellen, wieso Sie sich für genau dieses Unternehmen entschieden haben. Außerdem sollten Sie dich selbst so darstellen, dass dem Arbeitgeber schnell klar wird, wieso er genau Sie einstellen sollte und nicht einen der anderen Bewerber. Je nachdem wo Sie die Anzeige über die freie Stelle gefunden haben, sollten Sie auch das Vermittlungsportal erwähnen. 

Lebenslauf anfertigen

Haben Sie Ihr Anschreiben fertig beginnen Sie einen Lebenslauf von sich anzufertigen. Hier stehen zunächst Informationen über Sie und Ihre Kontaktdaten an erster Stelle. Sie können hinzufügen, wo und wie lange Sie zur Schule gegangen sind, was für einen Abschluss sie haben oder auch schon Ihren Bachelor bzw. Masterabschluss erwähnen. Was sich auch immer gut in einem Lebenslauf macht, ist ein professionelles Bewerbungsfoto von Ihnen. Dieses können Sie hinzufügen, um Ihre Bewerbung als Biologe authentischer zu machen. 

Vorbereitung auf das Gespräch

Haben Sie Ihren Lebenslauf und das Bewerbungsschreiben fertig, können Sie diese dem Arbeitgeber zusenden. Zusätzlich können Sie noch Zertifikate o.ä. mitschicken, die passend zum Beruf sind. Haben Sie also schon einmal ein Praktikum in diesem Bereich gemacht, können Sie ein Zertifikat oder eine Bestätigung davon mitschicken. Haben Sie alles abgeschickt wäre der nächste Schritt ein Vorstellungsgespräch. Bevor dieses stattfindet, können Sie sich schonmal darauf vorbereiten.  

Vorstellungsgespräch 

Im Vorstellungsgespräch möchte Sie der Arbeitgeber persönlich kennenlernen, und herausfinden, wer hinter der Bewerbung steckt. Hierfür werden Ihnen persönliche Fragen gestellt, unter anderem auch nach weiteren Ihrer Kompetenzen. Besonders im Gespräch wird nach Ihnen Schwächen und Stärken gefragt. Darüber sollten Sie sich im Vorhinein schonmal Gedanken machen, um nicht spontan darüber nachzudenken. Außerdem sollten sie sich einige Informationen rausholen, nach denen möglicherweise gefragt werden kann. Das zeigt dem Arbeitgeber, dass Sie sich mit seinem Unternehmen beschäftigt haben und sich dafür interessieren.