Ob Rotwein, Weißwein, Rosé, Chardonnay etc. Weine gibt es mittlerweile in unterschiedlichen Geschmackssorten und werden in allen Ländern getrunken oder hergestellt. Der Wein genießt immer mehr Beliebtheit und kann immer mehr Liebhaber für sich gewinnen.

Auch Sie sind ein Liebhaber und finden es faszinierend, was eine Traube alles kann und wie vielfältig diese verarbeitet werden kann. Auf Grund dessen überlegen Sie in den Beruf des Winzers*in einzusteigen und wollen Ihre Leidenschaft zum Beruf machen.

Wir wollen Ihnen in diesem Beitrag die wichtigsten Informationen von der Bewerbung bis hin zum Berufsbild gerne näherbringen und aufzeigen, welche Einzelheiten für Ihre Bewerbung, Motivationsschreiben, Lebenslauf usw. wichtig sind und Sie bei Ihrem Berufswunsch beachten sollten.

Wir unterstützen Sie professionell bei Ihrem Vorhaben und helfen Ihnen die Tücken in einer Bewerbungsmappe zu umgehen und Ihren Lebenslauf entsprechend zu optimieren. Hier finden Sie garantiert hilfreiche Informationen.

 

So funktioniert Gekonnt Bewerben

Berufsprofil Winzer*in

Winzer*innen sind die Experten für die Weinherstellung und deren Beruf gehört zu den ältesten Berufen der Welt. Vom Anbau der Weinstöcke, über die Weinlese, das Keltern bis hin zur Vermarktung sind Winzer*innen dabei.

 

Ausbildung zum Winzer*in

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und findet dual statt, d. h. in der Berufsschule sowie im Ausbildungsbetrieb. Während dieser lernen Sie alles zu den Themen Traubenlese, Veredelung und Weinstöcke.

Zum Ausbildungsbetrieb gehören Weinbaubetriebe und die Arbeit findet überwiegend im Freien statt, z. B. auf Weinbergen oder Betriebshöfen. Anschließend folgt die Weiterverarbeitung der Früchte in den Lagerhallen, Weinkellern und Verkaufsräumen.

Siehe auch  Mit Erfolg bei Kaufland bewerben - Tipps&Tricks [2021]

Zu der schulischen Voraussetzung für diese Ausbildung gehört ein mittlerer Bildungsabschluss (Realabschluss oder ähnliches).

Bewerbung als Winzer*in

Inhalte einer Ausbildung

Zu den Inhalten einer Ausbildung als Winzer*in gehören u. a.:

  • Grundlagen des Pflanzenbaus
  • Bodenbearbeitung
  • Weinherstellung = Wissen über Weinstöcke, Weinlese und Veredelung
  • Rebenpflege = Weinpflanzen zurückschneiden
  • Schädlingsbefall am Wein feststellen und bekämpfen

 

Fähigkeiten und Kenntnisse in den Vordergrund stellen

Um sich als Bewerber interessant darzustellen, sollten Sie in Ihrem Motivationsschreiben, Bewerbung, Lebenslauf, Vorstellungsgespräch die wichtigsten Fähigkeiten in den Vordergrund stellen. Hierzu zählen

  • Wetterfest und Freude an der Natur
  • Gesundheitliche Fitness und Robustheit
  • Geduld und Fingerspitzengefühl
  • Interesse an Herstellung, Verarbeitung von Lebensmittel
  • Qualitätsbewusstsein
  • Interesse an biochemischen Prozessen
  • Ökologisches und technisches Verständnis
  • Ausgeprägter Geschmacks- und Geruchssinn
  • Stressresistenz und Teamfähigkeit

 

Gehalt als Winzer*in

Während der Ausbildung staffelt sich das Gehalt wie folgt:

  • Ausbildungsjahr ca. 585,00 € brutto monatlich
  • Ausbildungsjahr ca. 690,00 € brutto monatlich
  • Ausbildungsjahr ca. 790,00 € brutto monatlich

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung liegt das Einstiegsgehalt beim Winzer*in bei ca. 2.000,00 € brutto monatlich.

Steigern kann man das Einkommen durch eine Weiterbildung zum Winzermeister*in. Dann ist ein Gehalt von ca. 2.400,00 € brutto monatlich möglich.

 

Als Winzer*in bewerben

Wenn Sie eine professionelle Bewerbung als Winzer*in schreiben wollen, jedoch nicht wissen worauf Sie im Anschreiben und der Bewerbung im Detail achten müssen damit Sie Erfolg haben, dann helfen wir Ihnen gerne eine professionelle Bewerbungsmappe zusammenzustellen. Dazu gehören u. a. Motivationsschreiben, Anschreiben, Bewerbung, Lebenslauf und die Zusammenstellung Ihrer bisherigen Zeugnisse, Fortbildungen etc.

Gerne können Sie sich Ihre Bewerbung auf Sie persönlich zugeschnitten auch schreiben lassen.

Das Team von Gekonnt Bewerben bietet Ihnen die professionelle Hilfe, die Sie benötigen, um eine Bewerbung erfolgreich zu verfassen, mit dem Ziel, sich als individueller Bewerber von der Maße hervorzuheben.