Hier alle wichtigen Infos, die Sie für die Bewerbung als Young Professional brauchen!

Was ist ein Young Professional?

Unter einem Young Professional versteht man einen Hochschulabsolventen, der bereits seit ein/ zwei Jahren mitten im Berufsleben steht. Bewerber als Young Professionals sind meist in ihren Mittzwanzigern. Sie sind höchst motiviert und aufgrund Ihres Abschlusses äußerst attraktiv für Unternehmen. Hier lesen Sie, wie Sie Ihre Bewerbung als Young Professional gestalten sollten.

Vorteile von Young Professionals für Unternehmen

Überdurchschnittlich gute Noten

Young Professionals haben meist überdurchschnittlich gute Noten. Viele Unternehmen bezeichnen sie als diejenigen Absolventen mit etwas Berufspraxis, die zu den fünf bis zehn besten des Jahrgangs zählen.

Auslandsaufenthalt

Young Professionals haben in der Regel einen Auslandsaufenthalt absolviert. Dieser gilt inzwischen sogar als Voraussetzung für einen Spitzenjob. Ein Auslandsaufenthalt fördert die Professionalität, das Selbstbewusstsein und erweitert den Horizont. Außerdem werden Sprachkenntnisse vertieft und interkulturelle Kompetenzen erworben.

Sprachkenntnisse

Viele Unternehmen legen mittlerweile Wert auf weitreichenderer Sprachkenntnisse als Englisch und Deutsch. Da Young Professionals international agieren, sind auch Französisch- , Spanisch-, Russisch- oder Chinesisch Kenntnisse auf Business-Ebene von Vorteil. In unserem Blog erfahren Sie, worauf Sie bei einer Bewerbung auf Englisch achten müssen.

Berufserfahrungen und Praktika

Young Professionals sind zudem für ihre ausgeprägte Berufserfahrung bekannt. Als Mindestanforderung gelten der Praktika bei jeweils renommierten Unternehmen über bis zu sechs Monate. Dabei sollten Young Professionals Aufgaben bewältigt haben, die ihr Potenzial voll forderten, was aus dem Praktikumszeugnis hervorgeht. Studienbegleitende Jobs und Beschäftigungen unmittelbar nach dem Abschluss gelten ebenfalls als sehr wertvoll.

Die Bewerbung als Young Professional

Die Bewerbung als Young Professional sieht etwas anders aus als übliche Bewerbungen, da sich die Schwerpunkte verschieben. Hier finden Sie den besten Einleitungssatz für Ihre Bewerbung.

Das Anschreiben als Young Professional

Im Anschreiben als Young Professional sollten Sie andere Akzente setzten als beispielsweise Berufseinsteiger, Auszubildende oder Studenten. Personaler erwarten bei Ihrer Bewerbung als Young Professional einen „fertigen“ Bewerber. Sie sollten in Ihrem Bewerbungsschreiben als Young Professional Argumente liefern. Argumente dafür, warum Sie die Anforderungen erfüllen und auf Ihre bisherigen Tätigkeiten verweisen. Außerdem sollten Sie erwähnen, ob Sie bereits Budget- oder Personalverantwortung übernommen haben. Begründen Sie zudem plausibel den Wunsch nach einem Stellenwechsel. Ein Muster für das Anschreiben als Young Professional kommt nicht gut an, da dies nicht von Individualität zeugt und als Young Professional wird dies auf jeden Fall erwartet.

Der Lebenslauf als Young Professional

Ihr Lebenslauf als Young Professional darf, aufgrund Ihren Vorerfahrungen, gerne drei anstatt zwei Seiten haben. Trotz dessen sollten Sie nur die wichtigsten Punkte Ihrer Laufbahn nennen. Praktika, die möglicherweise schon mehrere Jahre her sind oder nicht zur Stelle passen, müssen nicht zwingend genannt werden. Achten Sie allerdings darauf, dass dadurch keine größeren Lücken in Ihrem Lebenslauf entstehen. In unserem Blog erhalten Sie weitere Informationen zu der idealen Gestaltung Ihres Lebenslaufes.

Ihre aktuelle Tätigkeit sollten Sie in jedem Fall in den Vordergrund stellen. Dadurch sorgen Sie dafür, dass ihre wichtigsten Argumente die gebührende Aufmerksamkeit bekommen. In Ihrem Lebenslauf als Young Professional sollten Sie nicht nur Stellenbezeichnung und Unternehmensnamen nennen. Gehen Sie gerne intensiv darauf ein, woran Sie gearbeitet haben und verweisen Sie auf erfolgreiche Projekte. Dabei sollten Sie möglichst Tätigkeiten hervorheben, die zum Anforderungsprofil der gewünschten Stelle passen.

Individualisieren Sie Ihren Lebenslauf für jede Bewerbung, denn ein Muster für den Lebenslauf als Young Professional kommt nicht gut an. Dies zeugt davon, dass Sie sich nicht ausreichend mit der Stelle und dem Unternehmen auseinandergesetzt haben.

Bewerbungsmappe für Young Professionals

In der Bewerbungsmappe für Young Professionals sollten Studium, Praktika und berufliche Stationen mit Zeugnissen dokumentiert werden. Anderenfalls entsteht ein Spielraum für Interpretationen, die sich negativ auf die Chancen des Bewerbers auswirken können. Zeugnisse und Dokumente, die älter als zehn Jahre sind, müssen Sie nicht Ihrer Bewerbungsmappe beifügen. Das Abiturzeugnis müssen Sie nicht zwingend vorweisen, sofern Sie berufliche Erfolge vorweisen können und ein Studium abgeschlossen haben. Um noch kompetenter zu wirken ist bei einer Bewerbung als Young Professional selbst die Wahl der Schriftart relevant.

Unser Bewerbungsservice schreibt Ihnen gerne Ihre professionelle und individuelle Bewerbung! Auch auf englisch!

Finden Sie die geeignete Stelle in Ihrer Nähe ganz einfach mit StepStone!

Weitere Blogartikel, die für Sie interessant sind: