Sie sind handwerklich und technisch Geschick und verfügen über gestalterische Fähigkeiten, welche Sie mit Sorgfalt und Genauigkeit ausüben. Dann kommt für Sie eine Bewerbung zum Bodenleger*in Frage.

Wir informieren Sie über das Berufsbild des Bodenlegers*in mit hilfreichen Tipps und Grundlagen für Ihre Bewerbung.

 

Zudem wollen wir Ihnen in diesem Beitrag die wichtigsten Informationen von der Bewerbung bis hin zum Berufsbild gerne näherbringen und aufzeigen, welche Einzelheiten für Ihre Bewerbung, Motivationsschreiben, Lebenslauf usw. wichtig sind und Sie bei Ihrem Berufswunsch beachten sollten.

 

So bekommen Sie jeden Job

Wir unterstützen Sie professionell bei Ihrem Vorhaben und helfen Ihnen die Tücken in einer Bewerbungsmappe zu umgehen und Ihren Lebenslauf entsprechend zu optimieren. Hier finden Sie hilfreiche Informationen.

Berufsprofil eines Bodenlegers*in

Als Bodenleger*in statten Sie Räume mit Teppich-, Linoleum-, Laminat-, Parkett-, PVC-, Korkböden und vieles mehr aus.

Das Wichtigste ist die Berechnung des Bodenbedarfs, da auf Grundlage dieses das benötigte Material bestellt werden muss.

Beim Ausstatten beraten Sie u. a. bei der Wahl des jeweiligen Bodenbelages. Vor dem Auslegen prüfen Sie den Untergrund, glätten und gleichen diesen aus. Hiernach werden die Beläge zugeschnitten und verklebt. Bei Bedarf wird der Bodenbelag zusätzlich gereinigt und versiegelt, z. B. Parkett.

Aufgaben eines Bodenlegers*in

Zu den Aufgaben und Tätigkeiten eines Bodenlegers*in gehören:

  • Kundenberatung bei Gestaltung von Belägen und Material
  • Durchführung von Vorbereitungsarbeiten
    • Raumausmessung + Berechnung Materialbedarf
    • Planung Verlegemuster inkl. Skizzierung
    • Erstellung Verlegepläne
    • Vorbereitung Untergrund

 

  • Prüfung und Reinigung von Untergründen
  • Glättung uns Ausgleich von Estrichen
  • Herstellung von Unterbodenkonstruktionen
  • Herstellung von punktelastischen Schwingbodenkonstruktionen
  • Verlegung von elastischen und textilen Bodenbelägen

 

Eigenschaften eines Bodenlegers*in

Damit Sie mit Ihrer Bewerbung, Motivationsschreiben, Lebenslauf überzeugen können, sollten Sie mitunter nachfolgende Eigenschaften mitbringen:

  • Handwerkliches Geschick
  • Gespür für Farben und Gestaltung
  • Mathematisches, physikalisches und chemisches Verständnis

 

Gehalt Bodenleger*in

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung ist ein Durchschnittsjahresgehalt von ca. 30.400,00 € brutto zu erwarten. Die Gehaltsspanne liegt bei diesem Beruf zwischen ca. 25.700,00 € brutto und 35.400,00 € brutto Jahresgehalt.

 

Ausbildung zum Bodenleger*in

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und findet dual statt, d. h. parallel im Ausbildungsbetrieb und der Berufsschule. Während der Ausbildung erfolgt eine Zwischenprüfung. Diese soll am Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden und gibt eine Orientierung zum aktuellen Lernstand. Am Ende der Ausbildung findet eine Abschluss-/ Gesellenprüfung statt.

 

Als Bodenleger*in bewerben

Wenn Sie eine professionelle Bewerbung als Bodenleger*in schreiben wollen, jedoch nicht wissen worauf Sie im Anschreiben und der Bewerbung im Detail achten müssen damit Sie Erfolg haben, dann helfen wir Ihnen gerne eine professionelle Bewerbungsmappe zusammenzustellen. Dazu gehören u. a. Motivationsschreiben, Anschreiben, Bewerbung, Lebenslauf und die Zusammenstellung Ihrer bisherigen Zeugnisse, Fortbildungen etc.

Gerne können Sie sich Ihre Bewerbung auf Sie persönlich zugeschnitten auch schreiben lassen.

Das Team von Gekonnt Bewerben bietet Ihnen die professionelle Hilfe, die Sie benötigen, um eine Bewerbung erfolgreich zu verfassen, mit dem Ziel, sich als individueller Bewerber von der Maße hervorzuheben.

Erhalten Sie unseren Bewerbungsguide im Wert von 69,- € GRATIS mit 14 Tipps wie Siejeden Job bekommen!

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie das Ebook direkt GRATIS zum Download. Die Aktion ist limitiert auf die nächsten 100 Anmeldungen.

Bitte prüfe deine E-Mails für die Bestätigung.