Der Traumberuf vieler Jugendlicher und junger Erwachsener, „Ich möchte später einmal Polizist werden!“
Leider ist die Bewerbung bei der Polizei nicht ganz einfach und es müssen einige Kriterien beachtet werden!
Hier erfahren Sie, wie sich die anfallenden Hürden erfolgreich umschiffen lassen und der lang ersehnte Traum des Polizisten endlich Wirklichkeit wird!
Das Bewerbungsverfahren ist allerdings nicht überall gleich. Es gibt einige Unterschiede von Bundesland zu Bundesland. In Nordrhein Westfahlen funktioniert es anders als in Bayern, in Sachsen Anhalt anders als in Brandenburg und so weiter.

Bewerbung bei der Polizei, Zulassungsvorraussetzungen

Sie sollten eine deutsche oder andere Europäische Staatsangehörigkeit besitzen. Des Weiteren benötigen Sie mindestens einen Hauptschulabschluss oder die mittlere Reife und eine abgeschlossene Berufsausbildung. Falls Sie diese noch nicht vorweisen können, erfahren Sie weiter unten, wie Sie sich am besten dafür bewerben sollten.
Sie sind verpflichtet, die Werte Demokratie, Menschenwürde und Rechtsstaatlichkeit zu repräsentieren. Sie müssen körperlich und mental gesund sein und dürfen keine Vorstrafen oder Schulden haben. Weiterhin ist ein Führerschein der Klasse B spätestens nach Abschluss der Zweijährigen Ausbildung oder des Studiums erforderlich. Zu guter Letzt wird das deutsche Schwimmabzeichen Bronze vorausgesetzt.

Bewerbung für die Polizei, online oder offline?

Im Regelfall ist sowohl eine Online – als auch eine Offline-Bewerbung bei der Polizei Pflicht.

Bewerbung bei der Polizei – für die Ausbildung

Wenn Sie sich dazu entschließen, eine Ausbildung bei der Landes – oder Bundespolizei zu beginnen, sollten Sie ausgeprägte schulische Kenntnisse in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Sport besitzen.

Das Bewerbungsanschreiben

Das Anschreiben muss auf eine Seriöse, aber trotzdem leicht lesbare Weise Ihr Interesse und Ihre Eignung für eine Ausbildung bei der Polizei vermitteln. Argumentieren Sie präzise und seien Sie eher konservativ. Verzichten Sie auf tief verschachtelte Sätze und Formulierungen. Nicht Ihr Wortschatz, sondern Ihre Qualifikation zählt!

Der Lebenslauf

Achten Sie bei Ihrem Lebenslauf darauf, dass eine gute Struktur gegeben ist und keine unerklärlichen Zeitsprünge oder Lücken vorliegen. Sie können sowohl einen tabellarischen, als auch einen funktionalen Lebenslauf erstellen. Letzterer untergliedert Ihre Tätigkeiten und Kenntnisse in thematische Blöcke. Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Sie einen tabellarischen oder funktionalen Lebenslauf einreichen müssen, erkundigen Sie sich bei der gewünschten Dienststelle.

Bewerbung bei der Polizei, nach der Ausbildung

Sie haben Ihre Ausbildung zum Polizisten abgeschlossen und möchten jetzt in diesen außerordentlichen Beruf einsteigen? Lesen Sie weiter!

Das Bewerbungsanschreiben

Hier ist es von enormer Wichtigkeit, dem Personaler zu vermitteln, dass Sie Ihre Ausbildung nun beendet haben und endlich mit Ihrer Arbeit beginnen möchten. Stellen Sie sich selbst vor und bringen Sie Ihr Engagement und Ihre praktischen Tätigkeiten – zum Beispiel ehrenamtlich – in Ihrem Anschreiben unter.
Ein Beispiel dafür währe etwa das folgende:
Während meiner dreijährigen Ausbildung zum Polizeivollzugsangestellten konnte ich neben zahlreichen theoretischen Kompetenzen auch viele praktische Erfahrungen durch zahlreiche Einsätze auf nationaler und internationaler Ebene sammeln. Meine Aufgaben erledigte ich dabei mit vollster Sorgfalt und größtem Selbstbewusstsein.
Gehen Sie im Weiteren Verlauf auf Ihre größten Stärken ein, die Sie auszeichnen. Haben Sie beispielsweise einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn? Verfügen Sie über eine besonders schnelle Auffassungsgabe?

Der Lebenslauf

Ergänzen Sie Ihren bestehenden Lebenslauf um die Erfahrungen, die Sie während Ihrer Ausbildung gesammelt haben. Dadurch werden Ihr Anschreiben und Ihr Lebenslauf mehr aufeinander abgestimmt.

Bewerbung bei der Polizei, weitere Unterlagen

Neben Ihrem Anschreiben und Ihrem Lebenslauf, werden noch einige Weitere Unterlagen benötigt. Diese müssen innerhalb von 2 Wochen nach Einreichung der Online-Bewerbung eingehen:

Vor dem Auswahlverfahren

-Reisepass, Personalausweis oder Aufenthaltstitel (In Kopie)
-Basisformulare 1 – 3

Nach erfolgreichem Auswahlverfahren

Innerhalb von 2 Wochen nach dem erfolgreichen ersten Auswahlverfahrenstag werden innerhalb von spätestens 2 Wochen folgende Dokumente erwartet:
– Formulare 4 – 11, falls zutreffend
– Geburts/Abstammungsurkunde
– Letztes Schulzeugnis und Berufszeugnisse
– Nachweis über 6 Jahre Englischunterricht auf oder Level B1

Bis zum 01.07 des Einstellungsjahres

Bis zu diesem Datum sollten Sie Ihre Sport – und Schwimmabzeichen, mindestens in Bronze sowie Ihre Fahrerlaubnis der Klasse B nachgewiesen haben.

Mit Jobware.de oder ähnlichen Jobbörsen, finden Sie ganz leicht eine Stelle in Ihrer Region.

Weitere Beiträge, die für Sie relevant sein könnten: