Ein duales Studium ist in den letzten Jahren immer bekannter geworden und dementsprechend ist auch das Angebot gewachsen. Trotzdem ist es wichtig, dass Sie sich rechtzeitig informieren, um Ihren Wunschplatz zu bekommen. Wichtig ist, dass Sie darauf achten, dass die Bewerbungsfristen früher sind als bei einem klassischen Vollzeit Studium. Informieren Sie sich also rechtzeitig und gründlich über Ihre Möglichkeiten.

Was genau ist ein duales Studium?

Beim dualen Studium werden Praxis und Theorie eng miteinander vermischt. Das bedeutet, dass Sie sowohl in einem Unternehmen direkt arbeiten und somit feste Praxiseinsätze mitbekommen als auch das klassische Hochschulstudium absolvieren, die Theorie. Es handelt sich also hier um ein duales Ausbildungssystem, womit Sie zwei Abschlüsse in kurzer Zeit abschließen könnt.

Beispiele für duale Studiengänge

Mittlerweile gibt es ein sehr breites Spektrum an Studiengängen, die dual absolviert werden können. Dazu gehören die klassischen Bereiche wie Betriebswirtschaftslehre. Durch das starke Interesse gibt es heute bereits zahlreiche Möglichkeiten in sozialen Bereichen, wie soziale Arbeit oder Sozialpädagogik.

Wenn Sie sich also gründlich informieren, ist bestimmt auch für Sie der passende Studiengang und das passende Unternehmen für Ihre Zukunft dabei.

Duales Studium Bewerbungsfristen

Zuerst einmal sind die Bewerbungsfristen sehr vom Unternehmen abhängig. Es einige Unternehmen mit einer klaren Bewerbungsfrist, die jedes Jahr festgelegt wird. Darüber hinaus ist in der Regel keine Bewerbung möglich. Trotzdem gibt es auch viele Unternehmen, die laufend neue Stellen ausschreiben und verteilen. In jedem Fall ist es von großem Vorteil für Sie früh zu sein.

Siehe auch  Bewerbung schreiben mit 60 Jahren

Das Ausbildungs- und Studienjahr fängt unter normalen Umständen zwischen Anfang Juli und Anfang Oktober an. In diesem Zeitraum werden die meisten Stellen frei und die Unternehmen suchen neue Bewerber und Bewerberinnen. Der Bewerbungszeitraum kann dann bis Ende des Jahres oder Anfang des folgenden Jahres dauern. Da dieser Zeitraum variieren kann, ist es wichtig, dass Sie sich gründlich für Ihren Wunschort und die Bewerbungsfristen des dualen Studiums informieren.

Voraussetzungen für ein duales Studium

Grundsätzlich wird für die dualen Bachelor Studiengänge eine Hochschulzugangsberechtigung vorausgesetzt – also ein Abitur bzw. Fachabitur. In den meisten Fällen gibt es keinen NC, trotzdem sind gute Noten immer ein Vorteil und natürlich gerne gesehen.

Die Vorteile eines dualen Studiums

  • Starke Praxisnähe
  • Zusatzleistungen
  • Frühe und konkrete Spezialisierung
  • Bessere Studienfinanzierung (durch eigenes Gehalt – Sie brauchen keinen Nebenjob)
  • Gute Übernahm Chancen (oder allgemein auf dem Arbeitsmarkt)
  • Praxisschock bleibt dir nach dem dualen Studium erspart

Die Nachteile eines dualen Studiums

  • Hohe Arbeitsbelastung
  • Hoher Druck
  • Frühes festlegen kann auch zu Einschränkungen führen
  • Abbruch des dualen Studiums nicht leicht

Lassen Sie Ihre Bewerbung vom Profi schreiben

Gekonnt Bewerben – der professionelle Bewerbungsservice kann Ihnen die Arbeit einer perfekten Bewerbung abnehmen. Lassen Sie Ihre Bewerbung für Ihr duales Studium ganz einfach innerhalb von 4-Arbeitstagen schreiben.

Wenn Sie es besonders eilig haben können Sie auch den 24-Stunden Express Versand für Sie buchen. Rechtzeitig und gekonnt bewerben.

Außerdem können die erfahrenen Grafiker ein individuelles Premium Layout für Sie und Ihre Stelle abgestimmt erstellen.

Buchen Sie schnell online das passende Paket für Sie. Daraufhin benötigen wir in der Regel lediglich eine kurze Zusammenfassung von Ihrem Lebenslauf und den Link zu der genauen Stellenanzeige von Ihnen.