Erfahre was ein Automobilkaufmann in der Ausbildung verdient!

Wenn du gerade überlegst, welche Ausbildung du machen möchtest, ist ein Automobilkaufmann eine sehr interessante Option. Der Beruf bietet dir nicht nur abwechslungsreiche Aufgaben, sondern auch ein gutes Einkommen. Wir haben uns einmal genauer angesehen, was ein Automobilkaufmann in der Ausbildung verdient und gleichzeitig einen Einblick in die Berufsausübung geben.

Ausbildungsdauer der Automobilkaufleute

Die Ausbildung zum Automobilkaufmann dauert in der Regel drei Jahre. Diese Dauer kann je nach Ausbildungsbetrieb und Berufsschule unterschiedlich sein. Es werden dann auch unterschiedliche Ausbildungsinhalte vermittelt. Zu Beginn der Ausbildung kannst du dich auf die theoretische Ausbildung in der Berufsschule und auf die praktische Ausbildung beim Ausbildungsbetrieb freuen.

Was verdient ein Automobilkaufmann während der Ausbildung?

Ein Automobilkaufmann in der Ausbildung verdient in Deutschland ein gutes Gehalt. Wie hoch das Gehalt ausfällt, hängt von der Dauer der Ausbildung, der Größe des Unternehmens und der Tarifverträge des Betriebes ab. In der Regel beginnen Automobilkaufleute ihre Ausbildung mit einem Bruttogehalt von 900-1.200 Euro im Monat. Im Laufe der Ausbildung kann das Gehalt dann durch tarifvertragliche Erhöhungen und Sonderzahlungen steigen.

Aufgaben eines Automobilkaufmanns

Als Automobilkaufmann musst du lernen, wie man ein Automobil fachgerecht verkauft und repariert. Du bist dafür verantwortlich, die Wünsche und Bedürfnisse des Kunden zu erfassen, die Waren auszustellen und zu präsentieren, Ersatzteile zu bestellen und die Reparaturen selbst auszuführen. Darüber hinaus musst du die Kunden kompetent beraten und die Abläufe im Autohaus organisieren.

So bekommen Sie jeden Job

Siehe auch  Der perfekte Guide für Ihren Homeoffice Job

Weiterbildungsmöglichkeiten für Automobilkaufleute

Wenn du einmal deine Ausbildung zum Automobilkaufmann abgeschlossen hast, hast du die Möglichkeit, deine Karriere mit einer Weiterbildung zu verbessern. Zum Beispiel kannst du dich zum Fachwirt im Automobilhandel weiterbilden. Diese Weiterbildung dauert ein Jahr und vermittelt dir spezielle Kenntnisse im Automobilhandel.

Berufsaussichten für Automobilkaufleute

Aufgrund der zunehmenden Nachfrage nach Autos und Ersatzteilen auf dem Markt, bieten sich Automobilkaufleuten gute Berufsaussichten. Nach Abschluss der Ausbildung können sie in Autohäusern, Werkstätten oder Verkaufsstellen arbeiten. Sie können auch eine eigene Autowerkstatt eröffnen oder sich als selbstständiger Automobilkaufmann oder -kauffrau selbstständig machen.

Fazit

Der Beruf des Automobilkaufmanns ist eine sehr interessante und gut bezahlte Aufgabe. Automobilkaufleute erhalten während der Ausbildung ein Gehalt und haben gute Aussichten auf eine erfolgreiche Karriere. Sie haben auch verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten, die ihnen helfen, ihre Fähigkeiten weiter zu entwickeln und ihre Karriere auf die nächste Ebene zu bringen. Darüber hinaus ermöglicht der Beruf eine abwechslungsreiche und spannende Arbeit. Wenn du die Qualifikationen und Fähigkeiten hast, ein Automobilkaufmann zu werden, solltest du es auf jeden Fall in Erwägung ziehen!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner