Sie haben eine offene, kommunikative Art, arbeiten gerne im Team und können serviceorientiert arbeiten? Dann könnte der Beruf des Apothekers das Richtige sein. Welche Qualifikationen Sie mitbringen sollten und was Sie in dem Berufsfeld erwartet, zeigen wir Ihnen hier auf. Eine Bewerbung schreibt sich nur leider nicht von allein. Deshalb helfen wir Ihnen gerne dabei und erläutern Ihnen, worauf es bei Ihrer Bewerbung als Apotheker*in ankommt und was Sie beachten sollten.

4 wichtige Punkte, um sich als Apotheker*in zu bewerben

Vorbereitung

Wer sich als Apotheker*in bewerben möchte, sollte sich vor dem Schreiben ausreichend über das Berufsfeld informieren. Welche Kompetenzen benötigt man? Welche Aufgaben erwarten einen? Dazu gehört auch die Analyse der Stellenanzeige. Welche Voraussetzungen setzt das Unternehmen? Passt man gut in das Profil? Sowie Hard Facts über das Unternehmen.

Geforderte Kompetenzen für eine Bewerbung als Apotheker*in

  • Sie arbeiten gerne im Team
  • Ihre Arbeitsweise ist strukturiert und eigenverantwortlich
  • Kunden- und Serviceorientierung sollte Ihnen liegen
  • Sie verfügen über ein großes Verantwortungsbewusstsein und Lernbereitschaft
  • Ein sicheres Auftreten sowie ein sauberes und gepflegtes Erscheinungsbild ist meistens erwünscht
  • Freundlichkeit und ein hohes Maß an kommunikativen Fähigkeiten sowie Einfühlungsvermögen liegt Ihnen nicht fern

Um sich als Apotheker*in zu bewerben, benötigen Sie die allgemeine Hochschulreife und ein abgeschlossenes Studium im Bereich Pharmazie. Oft wird auch eine zwölfmonatige praktische Ausbildung gefordert oder auch spezielles Wissen in den jeweiligen Bereichen erwünscht. Selbstverständlich können die geforderten Kompetenzen und das erwünschte Fachwissen je nach Gebiet und Stelle unterschiedlich sein, weshalb Sie sich die Stellenbeschreibung gut durchlesen sollten. Die oben genannten Kompetenzen sind Beispiele an Qualifikationen, die häufig erwünscht sind. Im späteren Verlauf werden wir die verschiedenen Einsatzstellen von Apothekern auflisten.

Siehe auch  Motivationsschreiben schreiben lassen

Das breite Tätigkeitsfeld der Apotheker

Als Apotheker*in gehört nicht nur das Kassieren und Herausgeben von Arzneimitteln zu den Aufgaben. Sie beraten sowohl Kunden, als auch Angehörige medizinischer Berufe, wenn es um die in den Medikamenten enthaltenen Wirkstoffe und deren Vermischung untereinander geht. Des Weiteren stellen die Apotheker*innen heute sogar Präparate wie Salben in dem hauseigenen Labor her. Dabei ist der richtige Umgang mit Geräten wie Mörsern und Viskosimetern von Bedeutung. Zu ihren Aufgaben gehört außerdem die Buchhaltung sowie die Abrechnung mit den Krankenkassen.

Wenn Sie sich als Apotheker*in bewerben, sollten Sie sich dem vielfältigen Tätigkeitsspektrum des Berufs bewusst sein. Oben haben wir Ihnen ein paar Beispiele aufgezeigt, doch der Beruf ist noch viel breiter gefächert. Je nach Einsatzstelle und Bereich können die Aufgaben stark variieren. So sind sie in Krankenhausapotheken auch für die pharmazeutische Logistik und die Erstellung von Arzneimitteln zuständig. Sie beliefern die einzelnen Stationen mit den Medikamenten und führen dort sogar regelmäßig Überprüfungen der Lagerungsbedingungen durch. Als Apotheker*in in der Forschung wirken Sie beispielsweise noch an der Entwicklung neuer Arzneimittel sowie Planung und Durchführung klinischer Studien mit.

Wo kann man sich als Apotheker*in bewerben?

Apotheker haben eine Vielzahl an Einsatzstellen. Je nach Bereich rücken andere Qualifikationen und Tätigkeiten in den Fokus. Wir listen Ihnen hier einige Bereiche auf:

  • in der pharmazeutischen oder chemischen Industrie
  • an Universitäten, Prüfungsinstituten und in Bildungseinrichtungen des Gesundheitswesen
  • Berufsorganisationen
  • in der Bundeswehr
  • in der öffentlichen Gesundheitsverwaltung
  • in Krankenversicherungen

Was ist bei dem Bewerbungsschreiben für die Bewerbung als Apotheker*in wichtig?

Ein eindrucksvolles Anschreiben ist nicht zu unterschätzen. Holen Sie sich bereits mit den einleitenden Sätzen die Aufmerksamkeit des Personalers und bleiben Sie ihm im Gedächtnis. Alleine eine kreative Einleitung erhöht schon Ihre Erfolgschancen.

Siehe auch  Bewerbung als Aushilfe im Verkauf oder Einzelhandel

Machen Sie in einem ausdrucksstarken Motivationsschreiben deutlich, wieso Sie sich gerade bei diesem Unternehmen bewerben möchten, was Sie an einer Bewerbung als Apotheker*in reizt und wieso Sie die richtige Person für den Job sind.

Ihr Lebenslauf sollte möglichst lückenlos und bestenfalls tabellarisch sowie anachronistisch angeordnet sein. Nehmen Sie ruhig Praktika, Weiterbildungen und EDV-Kenntnisse mit auf. Sollten Sie doch Lücken vorfinden, erklären Sie diese.

Vergessen Sie nicht, dass Personaler am Tag nicht nur eine Bewerbung lesen. Wenn der ganze Stapel an Bewerbungsunterlagen gleichaussieht und dieselben Standartfloskeln beinhaltet, haben Sie keinen Vorteil davon. Sie wollen doch mit Ihrer Bewerbung herausstechen und in das Auswahlraster fallen. Seien Sie in Ihren Unterlagen also Sie selbst, schildern Sie selbstbewusst Ihre Stärken und Schwächen und lassen Sie ruhig Ihre kreative Ader zum Zuge kommen. Eine Prise Individualität und Kreativität wird bei Bewerbungen immer begrüßt.

Ein runder Abschluss schadet nie! Finden Sie einen schöne Schlusssätze, weisen Sie auf Ihren frühestmöglichen Eintrittstermin hin oder bitten Sie indirekt um ein Vorladung zum persönlichen Gespräch.

Keine Zeit? Lassen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen von Gekonnt Bewerben anfertigen!

Eine aussagekräftige Bewerbung zu schreiben ist nicht für jeden ein leichtes Unterfangen. Daher übernehmen wir von Gekonnt Bewerben als professioneller Bewerbungsservice diese Arbeit gerne für Sie. Wählen Sie das zu Ihnen passende Paket und stellen Sie sich Ihre Bestellung mit den Konfigurationsmöglichkeiten zusammen. Beispielsweise können Sie zu dem inklusiven Anschreiben einen professionell erstellten Lebenslauf, ein Motivationsschreiben oder auch ein Arbeitszeugnis buchen. Prinzipiell erhalten Sie Ihre Unterlagen per Mail als PDF – Sie können in der Konfiguration allerdings auch eine bearbeitbare Word-Datei hinzubuchen, um im Nachhinein die Unterlagen an weitere Stellen anzupassen.

Siehe auch  Traumberuf Redakteur - In wenigen Schritten zur Bewerbung

Wir empfehlen Ihnen unbedingt vom Kopieren von Vorlagen aus dem Internet abzusehen und wirklich Ihre individuellen Unterlagen anzufertigen. Je mehr die Unterlagen auf Sie und das jeweilige Unternehmen angepasst sind, umso größer ist Ihre Erfolgschance zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden.

Scheuen Sie nicht davor zurück, uns zu kontaktieren! Wir helfen Ihnen gerne bei Ihrer Bewerbung als Apotheker*in!