Was ist Mediation?

Mediation ist eine Form der alternativen Streitschlichtung, bei der Mediatoren als neutrale Parteien fungieren, um eine faire und nachhaltige Lösung für Konflikte zu finden. Dieses Verfahren kann sowohl in gerichtlichen als auch in außergerichtlichen Streitigkeiten helfen. Der Mediator muss zunächst die beteiligten Parteien kennenlernen und sorgfältig hören, was sie zu sagen haben. Er/sie versucht dann, eine Lösung zu finden, die beiden Parteien zufriedenstellt, ohne dass sie sich vor Gericht wiedersehen müssten.

Was macht ein Mediator?

Der Mediator versucht, Probleme zwischen den Parteien zu lösen, indem er/sie verschiedene Ansätze verfolgt. Dazu gehört es, aktiv zuzuhören und Fragen zu stellen, damit beide Parteien ein Verständnis für die jeweils andere Seite bekommen. Er/sie versucht, die beteiligten Parteien dazu zu bringen, ihre Positionen und Bedürfnisse zu artikulieren, und bietet eine neutrale Plattform, auf der sie sich treffen und an einer Lösung arbeiten können. Der Mediator kann auch Kontakte zwischen seinen Parteien herstellen, um die Kommunikation zu verbessern.

Wie wird man Mediator?

Um Mediator zu werden, müssen Sie über eine Reihe von Fähigkeiten verfügen. Dazu gehören: Fähigkeiten im Umgang mit Menschen, gute Kommunikationsfähigkeiten, ein Verständnis der rechtlichen Vorgaben und ein tiefes Verständnis der kulturellen und wirtschaftlichen Kontexte, in denen Verhandlungen stattfinden. Einige Mediatoren sind Anwälte, aber auch Ärzte, Psychologen und andere Experten können sich als Mediatoren qualifizieren.

Siehe auch  Bewerbung als Maurer

Welche Qualifikationen sind erforderlich?

Der erste Schritt zur Qualifikation als Mediator besteht darin, das Mediationstraining zu absolvieren. Dieses Training kann an einer der vielen Akademien oder vom American Bar Association anerkannten Schulen absolviert werden. Nach dem Abschluss des Kurses müssen Sie die Prüfung bestehen und sich auf einer staatlichen Anerkennungsliste als Mediator aufnehmen lassen. Bisher gibt es kein einheitliches Regelwerk für Mediatoren, aber die meisten nehmen an regelmäßigen Weiterbildungen und Sitzungen teil, um ihre Fähigkeiten und ihr Wissen auf dem Laufenden zu halten.

So bekommen Sie jeden Job

Wie viel verdient ein Mediator?

Die Gehälter von Mediatoren variieren je nach Erfahrung und Art des Einsatzes. Einige Mediatoren sind als Angestellte bei privater Organisationen beschäftigt und erhalten ein festes Gehalt. Freiberufliche Mediatoren hingegen erhalten ihre Gebühren für jede Sitzung, die sie leiten, und ihre Gebühren variieren je nach ihrer Erfahrung und dem Thema des Konflikts.

In Deutschland ist das durchschnittliche Gehalt eines Mediators zwischen 50.000 und 70.000 Euro pro Jahr. Freiberufliche Mediatoren erhalten zwischen 80 und 150 Euro pro abgeschlossener Sitzung. Die Gebühren variieren je nach Art des Konflikts, dem Schwierigkeitsgrad und dem Grad der Komplexität. In einigen Fällen können Mediatoren auch einen Tagessatz verlangen.

Wie kann man als Mediator mehr verdienen?

Freiberufliche Mediatoren können ihre Einkommensmöglichkeiten ausnutzen, indem sie ihren Kundenstamm aufbauen und sich für spezialisierte Fälle qualifizieren. Es besteht auch die Möglichkeit, zusätzliche Einnahmequellen zu finden, z.B. durch das Schreiben von Artikeln oder das Abhalten von Seminaren.

Kann Mediation als Vollzeitberuf ausgeübt werden?

Ja, einige Mediatoren arbeiten als Vollzeitbeschäftigte, z. B. als Angestellte in der Wirtschaft, als Richter bei Gerichtsverfahren oder als Berater und Mediatoren für kleine Unternehmen. Allerdings müssen auch Vollzeitmedatoren viel Zeit investieren, um ihre Fähigkeiten und ihr Wissen auf dem aktuellen Stand zu halten.

Siehe auch  Bewerbung als KFZ Mechatroniker

Fazit

Mediation ist ein sehr lohnendes und interessantes Berufsfeld. Um als Mediator zu arbeiten, müssen Sie über eine Reihe von Fähigkeiten und fundiertem Wissen verfügen. Freiberufliche Mediatoren erhalten ihre Gebühren für jede Sitzung, die sie leiten, während festangestellte Mediatoren ein festes Jahresgehalt erhalten. Es bestehen auch Möglichkeiten, das Einkommen als Mediator durch den Aufbau eines Kundenstamms oder durch das Abhalten von Seminaren zu steigern.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner