Was bedeutet „professionell Handballer“?

Als “professioneller Handballer” kann man entweder ein Spieler oder ein Trainer sein, der sich voll und ganz auf seine Karriere als Handballer oder Trainer konzentriert und professionell daran arbeitet. Für viele Menschen ist der Traum, professioneller Handballer zu werden und vom Spielen oder Trainieren als Vollzeitjob leben zu können. Aber wie viel Geld kann man als professioneller Handballer tatsächlich verdienen?

Wie viel verdienen Spieler?

Für die meisten Spieler ist die Gehaltsspanne ziemlich breit und variiert je nach Spieler, Niveau und Liga in der er spielt. Laut Statistiken ist das durchschnittliche Gehalt eines Profi-Handballers in Deutschland zwischen 30.000 und 60.000 Euro im Jahr. Diese Zahlen werden jedoch von Spielern in der höchsten Liga, der 1. Handball-Bundesliga, übertroffen, die mit einem Jahresgehalt von durchschnittlich 100.000 Euro rechnen können.

Bei den meisten Spielern ist das Gehalt abhängig von der Anzahl der Spiele, die sie in einer Saison spielen. So sind Spieler, die ein reguläres Teil der ersten Mannschaft sind, besser bezahlt als diejenigen, die eine weniger wichtige Rolle spielen. Darüber hinaus können Boni für spezielle Leistungen, z.B. Siege oder Titel, in die Gesamtsumme einfließen.

Wie viel verdienen Trainer?

Die Gehälter von Trainern variieren ebenfalls je nach Liga und Anzahl der Jahre, die sie im Verein verbracht haben. Während einige Trainer nur ein kleines Gehalt erhalten, können andere ein sehr anständiges Einkommen erzielen – insbesondere in der höchsten Spielklasse.

So bekommen Sie jeden Job

Siehe auch  Erfolgreich bei Ikea bewerben - wir zeigen wie! [2022]

Laut der Statistik sind die durchschnittlichen Trainergehälter in der 1. Handball-Bundesliga überdurchschnittlich hoch und erreichen ein Jahresgehalt von mehr als 90.000 Euro. Für die anderen Spielklassen liegt das Jahresgehalt etwas niedriger, allerdings ist es auch hier, dass ein erfahrener und erfolgreicher Trainer mehr als 100.000 Euro jährlich verdienen kann.

Bonus, Sponsoring und andere Einnahmequellen

Neben den Gehältern, die sie für ihre spielbezogenen Aktivitäten erhalten, können professionelle Handballer noch weitere Einkommensquellen haben. Dazu gehören zum Beispiel Sponsoring, Werbeeinnahmen, Prämien für vorzeitige Vertragsunterzeichnungen und Preisgelder, die für Erfolge gewinnen werden.

Einige der erfolgreichsten Handballer Deutschlands erhalten zusätzliche Einnahmen aus Werbeverträgen und Sponsoring, die ihnen zusätzliches Geld bringen. So können Spieler, die regelmäßig in den Top-Ligen spielen, leicht über 150.000 Euro im Jahr verdienen.


Vorlage für den Lebenslauf, das Anschreiben und das Deckblatt - jetzt downloaden!

Mit unseren Bewerbungsvorlagen ist Ihnen ein perfekter erster Eindruck sicher.


Alle Vorlagen ansehen

Gehaltsunterschiede nach Liga und Position

Es ist nicht ungewöhnlich, dass in einem einzigen Handballteam Gehälter dieser Größenordnung variieren. In der ersten Handball-Bundesliga werden Spieler besser bezahlt als diejenigen, die in der zweiten oder dritten Liga spielen. Auch die Position kann einen großen Einfluss auf das Gehalt haben. So verdienen zum Beispiel Torhüter mehr als Feldspieler, da sie eine wichtigere Position einnehmen.

Zusammenfassung

Das Gehalt eines professionellen Handballers kann sehr variieren, abhängig von der Liga, in der er spielt, der Position, die er einnimmt, und auch von den Boni und Sponsoring-Einnahmen, die er erhält. Spieler in der höchsten Liga können mit einem Jahresgehalt von durchschnittlich 100.000 Euro rechnen, aber auch Spieler in anderen Ligen können noch ordentlich verdienen. Im Allgemeinen können professionelle Handballer in Deutschland mit einem Gehalt zwischen 30.000 und 150.000 Euro im Jahr rechnen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner