Sie möchten sich beim BKA bewerben, wissen aber nicht genau wie? In diesem Beitrag finden Sie alle wichtigen Informationen zu BKA und wie Sie sich richtig bewerben.

Was ist das BKA?

Das BKA, auch Bundeskriminalamt genannt, gehört zu den drei Polizeien in Deutschland. Es wurden 1951 gegründet. Zu den Aufgaben des BKA gehören Personenschutz, Gefahrenabwehr für Terrorismus und Strafverfolgung. Dazu gehört auch Ermittlungen, Forschung und Entwicklung. Internationale Zusammenarbeit und Sie bietet Zentralstellen für der Polizei. Damit deckt das BKA viele Aufgabenbereiche ab. Deshalb gibt es auch ein großes Feld an Berufen in dem BKA.

Das BKA bietet nicht nur abwechslungsreiche Einsatzmöglichkeiten, sondern auch attraktive Karrierechancen. In Deutschland gibt es drei verschiedene Anlaufstellen, wo man sich bewerben kann. Das sind Wiesbaden, Berlin und Meckenheim. Dabei gibt es verschiede Wege einzusteigen. Zum Beispiel kann man sich für ein Schülerpraktikum bewerben. Dies bietet jungen Leuten die Möglichkeit, in die verschiedenen Bereiche reinzuschnuppern. Wer eine Ausbildung sucht, wird hier auch fündig. Je nach Standort gibt es verschieden Ausbildungsangebote. Von Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement bis hin zum Fotografen/in im Bereich wissenschaftlicher Fotografie.

Beim BKA bewerben zur Ausbildung

Für die meisten Ausbildungen braucht es nur zwei wichtige Voraussetzungen: einen Realschulabschluss und Interesse am Beruf. Das BKA ist besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert, da sie die Gleichstellung von Frauen und Männern fördern. Außerdem wird wie bei vielen Berufen Schwerbehinderte gleicher Eignung bevorzugt.

Bevor man sich für eine Ausbildung bewirbt, gibt es ein Online-Bewerbungsverfahren. Erst wenn man den Auswahltest bestanden hat, sollen die Bewerbungsunterlagen eingereicht werden. Falls diese dann angefordert werden, müssen sie vollständig sein. Also dürfen Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Praktikumsbescheinigung etc.

Die Zeiten für die Bewerbungsverfahren sind:

  • Dezember/Januar: Vorauswahl der eingegangenen Bewerbungen.
  • Februar/März: Auswahltests online.
  • März – Mai: Vorstellungsgespräche.
  • In der Regel bis Juli: Abschluss der Ausbildungsverträge.
  • 09.: Einstellung der neuen Auszubildenden.

Beim BKA bewerben nach dem Studium

Möchten Sie Ihr Fachwissen einsetzten, um Deutschland sicherer zu machen? Dann sind Sie bei dem Bundeskriminalamt richtig! Welche Studiengänge bietet das BKA an?

Duales Studium gehobener Kriminaldienst

Es gibt das duale Studium im gehobenen Kriminaldienst. Beziehungsweise Studium zur Kriminalkommissarin / zum Kriminalkommissar. Dieser dreijähriger Bachelor-Studiengang hat unter anderem die Inhalte Kriminal- und Rechtswissenschaften. Studienbegleitend werden zahlreiche polizeispezifische Trainings wie Sprachausbildung, Einsatztraining und Dienstkunde angeboten. Außerdem bietet das BKA nach erfolgreich abgelegtem Studium hervorragende berufliche Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. So unterstützen Sie das BKA bei den Ermittlungen gegen organisierte Kriminelle oder den Terrorismus. Sie helfen beim Auswerten von Informationen und bei der Zusammenarbeit mit anderen Polizeibehörden.

Voraussetzung für dieses Studium ist die allgemeine Hochschulreife, wobei die fachgebundene Hochschulreife oder die uneingeschränkte Fachhochschulreife auch gelten. Der Notendurchschnitt sollte mindestens bei 3,5 liegen. Beim Vorlegen der Halbjahreszeugnisse von durchschnittlich 7 Punkten oder ein abgeschlossenes Bachelor-Studium. Die Altersgrenze liegt bei 42 Jahren. Außerdem wird ein Führerschein Klasse B verlangt. Erforderlich sind auch eine gesundheitliche Eignung. Zusätzlich gute deutsche Sprachkenntnisse. Zwischen April und Oktober des Jahres werden Bewerbungen für das nächste Jahr entgegengenommen. Bewerben Sie sich im Online-Portal. Dort soll auch die Bewerbungsmappe mit allen ihren Unterlagen hochgeladen werden. Dabei muss Sie beim BKA Bewerben drauf achten.

Diese Dokumente müssen in der Bewerbungsmappe vorhanden sein:

  • Bewerbungsanschreiben / Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Geburtsurkunde
  • Zeugnis über den Schulabschluss
  • Bachelorurkunde und Bachelorzeugnis

Nach Annahme gibt es ein dreitägiges Auswahlverfahren in Mainz. Dabei kommen folgende Punkte:

  • Psychodiagnostischer Test und Sporttest
  • Gruppen- und Einzelgespräch
  • Untersuchung auf Polizeidiensttauglichkeit nach PDV 300

Nach dem erfolgreichen Abschließen des Studiums bietet das BKA viele Karrieremöglichkeiten an.

Duales Studium Verwaltungstechnik

Als zweites haben wir das duale Studium in Verwaltungstechnik und Verwaltungsinformatik. In diesem Studium lernen Sie in Theorie und Praxis alles über IT-Infrastrukturen und IT-Projekte. Außerdem über IT-Fachverfahren, Verwaltungsmanagement und Verwaltungslehre.

Die Voraussetzungen für dieses Studium sind die allgemeine Hochschulreife, die uneingeschränkte Fachhochschulreife oder ein gleichwertig anerkannter Bildungsstand. Von Ihnen wird erwartet, dass Sie ein mathematisches und analytisches Denkvermögen haben. Sie sollten gute Deutsch- und Englischkenntnisse haben. Das wichtigste ist unter anderem auch Grundkenntnisse im Umgang mit moderner Informationstechnik. Zusätzlich ist es vom Vorteil, wenn Sie gute Ausdrucksfähigkeit sowie ein gutes Allgemeinwissen haben. Pflegen Sie teamorientiertes Handeln und Ihre Kommunikationsfähigkeit. Zusammengefasst eine ausgeprägte Sozialkompetenz.

Die Bewerbungsphase geht auch hier vom April bis zum Oktober für das folgende Jahr. Beim BKA bewerben sind für Ihre Online-Bewerbung der Upload folgender Dokumente zwingend erforderlich:

  • Passbild
  • Geburtsurkunde
  • Bewerbungsschreiben/Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Abiturzeugnis

Gerne sind Menschen gesehen mit interkulturellem Wissen und Fremdsprachkenntnissen. Des Weiteren wird auch hier die Gleichstellung von Männern und Frauen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung nach Beendigung des Studiums im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Bevorzugt werden Personen mit Schwerbehinderten Ausweis, auch wenn es ein Mindestmaß an Körperlicher Eignung verlangt. Das ist sehr wichtig um sich beim BKA zu bewerben.

Fazit – Beim BKA bewerben

Wenn Sie eine Karriere in dem Bundeskriminalamt anstreben, dann haben Sie jetzt alle wichtigen Informationen. Sie haben noch Fragen zum Einstieg beim BKA? Dann schauen Sie sich doch dieses Video des Bundeskriminalamtes an, in dem aktuelle Fragen rund um das BKA beantwortet werden.

Falls Sie noch unsicher sind, können Sie sich überlegen, ein Praktikum anzufangen. Es gibt viele Möglichkeiten in diese Berufe reinzuschnuppern. Brauchen Sie Hilfe beim Schreiben der Bewerbung, nutzen Sie gerne unseren Bewerbungssservice. Wir helfen Ihnen dabei.

Viel Erfolg!