Sie suchen nach Informationen zur Jobbörse der Arbeitsagentur? Genau darum geht es nämlich hier.

Kurz & knapp

Sie kennen das, den ersten Augenblick, wenn Sie auf der Jobbörse der Arbeitsagentur nach einer passenden Arbeitsstelle suchen. Zunächst sind Sie überfordert von der schieren Anzahl präsentierter Möglichkeiten.

Abgesehen davon, verschaffen Sie sich erst einen Überblick. Und schauen eventuell noch, welche zusätzlichen Optionen Ihnen die Börse bietet. Um Ihnen den Weg zu erleichtern, wird Ihnen ein kurzer Überblick gegeben. Die Website kann in allgemein sechs Felder geteilt werden.

Folglich handelt es sich um die Bereiche Arbeits- und Ausbildungssuchende, der Möglichkeit zur Arbeitgeberjobbörse zu wechseln, dem klassischen Suchfeld sowie zur Verfeinerung noch eine Auflistung verschiedenster Arbeitsfelder im unteren Bildschirmbereich. Außerdem finden Sie unten rechts weiterführende Links.

Möglichkeiten für Arbeitssuchende auf der Jobbörse der Arbeitsagentur

Als Arbeitssuchender ist es einmal empfehlenswert auf der Jobbörse der Arbeitsagentur eine Bewerbermappe zu erstellen. Des Weiteren unterstützen Sie Ihr Bewerbungsvorhaben, indem Sie ein Bewerberprofil anfertigen und dieses veröffentlichen. Damit ermöglichen Sie Arbeitgebern auf Sie zu zugehen.

Wenn Sie regelmäßig über Stellenangebote per E-Mail informiert werden wollen, können Sie dies in Ihrem Account einstellen. Umfassender sind dann die Informationen zur Arbeitslosenmeldung und den Voraussetzungen für Arbeitslosengeld I und II.

Um alle Leistungen und Möglichkeiten der Arbeitsagentur nutzten zu können, müssen Sie zunächst arbeitssuchend gemeldet sein. Dies bewerkstelligen Sie in fünf Schritten:

  • Schritt 1. – Arbeitssuchend melden: Wichtig für Sie ist, sich spätestens 3 Monate bevor Ihr Arbeitsverhältnis endet, arbeitssuchend zu melden. Erfahren Sie kurzfristig, dass Sie die Arbeitsstelle verlieren, melden Sie sich spätestens 3 Tage danach. Melden Sie sich sobald wie möglich arbeitssuchend. So gewährleisten Sie die Unterstützung von der Arbeitsagentur. Wenn Sie sich verspätet arbeitssuchend melden, erhalten Sie eine Sperrzeit für eine Woche. D.h. Sie erhalten in der Zeit kein Arbeitslosengeld.
  • Schritt 2. – Beraten lassen: Nach Ihrer Meldung berät Sie die Arbeitsagentur bei der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle. Den Termin für die Beratung können Sie online direkt buchen. Die Arbeitsagentur informiert Sie, ob der Termin dann telefonisch oder persönlich erfolgt.
  • Schritt 3. – Arbeitslos melden: Melden Sie sich unbedingt spätestens am ersten Tag der Beschäftigungslosigkeit bei der Arbeitsagentur persönlich arbeitslos. Für die persönliche Meldung brauchen Sie einen Personalausweis mit der aktuellen Meldeadresse.
  • Schritt 4. – Online Arbeitslosengeld beantragen: Den Antrag schicken Sie am besten 2 Wochen vor Beginn der Arbeitslosigkeit los. Bitten Sie Ihren Betrieb der Arbeitsagentur eine Arbeitsbescheinigung zu senden.
  • Schritt 5. – Nach neuen Möglichkeiten suchen: Suchen Sie aktiv nach weiteren Möglichkeiten wie einem neuen Job oder einer Weiterbildungsmöglichkeit.
Siehe auch  Vorstellungsgespräch mit mehreren Bewerbern

Möglichkeiten für Ausbildungssuchende

Sie sind kein Arbeitssuchender, sondern eher interessiert an einer Ausbildung? Auch hier bieten sich Ihnen unterstützende Funktionen von der Jobbörse der Arbeitsagentur an. Genauso wie als Arbeitssuchender, empfiehlt es sich ebenso als Ausbildungssuchender ein Bewerbungsprofil anzulegen. Damit sind Sie sichtbar für Arbeitgeber, die sich auf der Suche befinden.

Das Bewerbungsprofil erfolgt auf Grundlage Ihrer erstellten Bewerbungsmappe. Abschließend können Sie noch einstellen, über regelmäßige Ausbildungsstellen per E-Mail informiert zu werden.

Möglichkeiten für Arbeitgeber auf der Jobbörse der Arbeitsagentur

Eine gänzlich andere Perspektive nehmen Sie in der Jobbörse der Arbeitsagentur als Arbeitgeber ein. In erster Linie präsentieren Sie Ihr Unternehmen in der Jobbörse. Nach dem können Sie Stellenangebote erfassen, wozu auch gehört, Bewerber entsprechend zu verwalten. Vor der Verwaltung müssen Sie ein Stellenangebot an die Arbeitsagentur senden.

In diesem Bereich definieren Sie die Stelle näher. Sie legen zunächst fest, ob Sie eine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle anbieten. Damit schließlich klar ist, um welche Stelle es sich handelt, geben Sie den beruflichen Titel des Stellenangebots an.

Das reicht jedoch noch nicht aus; zusätzlich ist eine genaue Beschreibung der Stelle erforderlich. Gehen Sie dabei auf die beruflichen Anforderungen wie Aufgaben, Fähigkeiten, Kenntnisse und Leistungen Ihrerseits ein. Stellen Sie Ihr Unternehmen in einer positiven Art und Weise dar.

Mehr Klarheit verleihen Sie potenziellen Bewerbern, indem Sie den Beginn der Tätigkeit und obendrein noch die Unternehmensadresse aufführen. Überdies, notieren Sie für eventuelle Rückfragen den Ansprechpartner mit Telefon, Telefax und E-Mail-Adresse.

Am Ende des Formulars können Sie auswählen, wie die Arbeitsagentur mit Ihnen in Kontakt treten soll – per Anruf oder Besuch im Betrieb.

Siehe auch  Wann bewerben für ein duales Studium 2021?

Verfeinerte Suche bei der Jobbörse der Arbeitsagentur

Diesen Bereich sehen Sie unterhalb des Suchfeldes. Umso mehr bietet sich die Funktion an, wenn Sie sich unschlüssig sind in der Suche nach einem Beruf auf der Jobbörse der Arbeitsagentur. Infolgedessen werden alle Berufe in Arbeitsfelder geteilt.

Die Möglichkeiten sind überschaubar, sie wählen lediglich, ob es sich bei Ihrer Absicht um eine Arbeits-, Ausbildungs- oder Künstlerstelle handelt. Zudem entscheiden Sie in welcher Region die Suche erfolgt, deutschlandweit oder eher in einem bestimmten Bundesland.

Klicken Sie auf ein Arbeitsfeld, werden Sie danach erneut einige Male vor die Wahl gestellt. Insofern wird das Ergebnis immer genauer, je weiter Sie bei dieser Funktion gehen. Beispiele für Berufe zu denen Sie gelangen könnten:

Beispielsweise suchen Sie einen Beruf in einem Büro, Wirtschaft oder Verwaltung. Da Sie z.B. über Zahlenverständnis beherrschen, nehmen Sie Finanz- und Rechnungswesen. Im Weiteren spricht Sie der Finanzbuchhalter an und gelangen so zuletzt zu relevanten Stellen.

Wir hoffen diese kleine Übersicht zur Jobbörse der Arbeitsagentur hat Ihnen geholfen und wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Jobsuche.