Sie suchen Infos zum Anschreiben Ihrer Bewerbung? Sie sollten gerade eigentlich völlig vertieft in Ihr Bewerbungsschreiben sein, doch Ihnen fallen einfach nicht die passenden Worte ein? Kein Problem, denn hier finden Sie eine vollständige Checkliste, die garantiert zum Erfolg Ihres Bewerbungsschreibens verhilft. Außerdem finden Sie in diesem Beitrag eine kostenlose PDF-Datei eines Muster-Anschreiben und Vorlagenbewerbungsanschreiben.

Was ist der Unterschied zwischen einem Anschreiben und einem Motivationsschreiben?

Für einige Jobs benötigen Sie besondere Qualifikationen, Kenntnisse und Fähigkeiten. Aus diesem Grund erwarten manche Unternehmen ein Motivationsschreiben von Ihnen, um sicherzustellen, dass sie den passenden Bewerber für die zu vergebene Stelle auswählen. Im Motivationsschreiben gehen Sie tiefer als im einfachen Anschreiben darauf ein, warum Sie für das Unternehmen in dieser Position arbeiten möchten und erklären, warum sich die Firma für Sie entscheiden sollte. Bringen Sie die Argumente, die für Sie sprechen, kurz und prägnant auf den Punkt. Am Besten vermeiden Sie dabei viele Adjektive und Umschreibungen, denn das könnte anstrengend zu lesen sein oder verwirren.

In dem einfachen Anschreiben erklären Sie hingegen nur oberflächlich, warum Sie sich dazu entschieden haben, sich für diese Stelle in dem Unternehmen zu bewerben und warum Sie der/die Richtige für die Stelle sind.

Informieren Sie sich vorab, ob ein normales Anschreiben für Ihren potenziellen Arbeitgeber ausreicht oder er ein Motivationsschreiben verlangt.

Checkliste: Was gehört in das Anschreiben einer Bewerbung?

  • In ein postalisches Anschreiben, gehören in jedem Fall die Empfängerdaten. Diese werden links oben angeordnet und beinhalten den Firmennamen, den Namen Ihres Ansprechpartners und die Adresse des Unternehmens. Bei einem Anschreiben in digitaler Form sind die Empfängerdaten nicht zwingend notwendig. Sie können sie einbauen, müssen Sie aber nicht.

  • Bei einem Anschreiben, dass Sie in Englisch verfassen, sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, dass alles grammatikalisch korrekt ist und Sie die richtigen Vokabeln verwendet haben. Sollten Sie sich nicht sicher sein, fragen Sie lieber eine Person, die fließend Englisch spricht nach Unterstützung. Wichtig ist, dass Sie sich nicht auf Googleübersetzer verlassen, denn meistens übersetzt dieser nicht korrekt. Lassen Sie in jedem Fall nochmal jemanden über Ihre Bewerbung schauen, der die Englische Sprache perfekt beherrscht.

  • In die Kopfzeile Ihrer Bewerbung, die wie der Name schon sagt, ganz oben zu finden ist, gehören Informationen zu Ihrer Person. Ihr vollständiger Name, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer dürfen in jedem Fall in der Kopfzeile nicht fehlen. Sie können bei der Gestaltung der Kopfzeile Kreativität zeigen und sich etwas Besonderes einfallen lassen, damit Sie sich von anderen Bewerbern abheben und Ihre Bewerbung auffällt.

  • Wenn Sie eine Bewerbung auf postalischem Weg versenden, sollten Sie darauf achten, dass das Papier, das Sie verwenden eine hochwertigere Qualität hat, damit Ihre Bewerbung seriös wirkt und nicht so schnell Falten oder Eselsohren bekommt. Bei sogenannten gestalterischen Berufen, können Sie den Personaler auf jeden Fall mit dem richtigen Papier oder einer außergewöhnlichen Kopfzeile beeindrucken, da Sie damit Kreativität und Ordentlichkeit zeigen und Ihre Eignung für dieses Berufsfeld beweisen.

  • Auch mit dem richtigen Format, können Sie Ihre Chancen im Bewerbungsprozess deutlich steigern. Sie sollten das Format Ihrer Bewerbung danach auswählen, in welchem Bereich Sie sich bewerben. Bewerben Sie sich für einen Bürojob oder einen Job als Manager, sollten Sie sich eher für ein DIN-Format entscheiden, da dies seriös und ordentlich wirkt. Bewerben Sie sich aber im kreativen Bereich, könne Sie auch gerne ein ausgefalleneres Format wählen, da Sie damit Kreativität beweisen und Ihre Persönlichkeit in Ihrer Bewerbung widerspiegeln können.

  • Beim Schreiben eines Anschreiben ist es wichtig, dass Sie dem Personaler zeigen, dass er Ihnen Vertrauen kann, ihm Sicherheit gibst und Ihre Aussagen glaubwürdig herrüberbringen. Sie müssen stets versuchen sich selbst bestmöglich zu verkaufen.

  • Außerdem gehört in Ihr Anschreiben Ihre berufliche Erfahrung allgemein und explizit in den Bereich, in dem Sie sich bewerben.

  • Ihr Anschreiben sollte die richtige Länge haben. Es sollte nicht zu lang sein, damit der Personaler beim Lesen nicht das Interesse verliert oder gelangweilt wird.

  • Mit dem Schlusssatz endet Ihr Bewerbungsanschreiben. Dieser sollte nicht länger als zwei Zeilen lang sein, Sie bitten um eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch und im besten Fall enthält er Informationen darüber, warum Sie das persönliche Gespräch suchen.

  • Sie suchen Infos zum Anschreiben Ihrer Bewerbung? Sie sollten gerade eigentlich völlig vertieft in Ihr Bewerbungsschreiben sein, doch Ihnen fallen einfach nicht die passenden Worte ein? Kein Problem, denn hier finden Sie eine vollständige Checkliste, die garantiert zum Erfolg Ihres Bewerbungsschreibens verhilft. Außerdem finden Sie in diesem Beitrag eine kostenlose PDF-Datei eines Muster-Anschreiben und Vorlagenbewerbungsanschreiben.